Französische Küstenwache rettet 20 Migranten aus Ärmelkanal

Die französische Küstenwache hat am frühen Donnerstagmorgen 20 Migranten gerettet, die im Ärmelkanal in Seenot geraten waren.

Sie waren in einem Behelfsboot unterwegs Richtung Großbritannien als ihr Motor ausfiel. Unter den Geretteten sind zwei Frauen, zwei Kinder und zwei Säuglinge.

Alleine in diesem Jahr haben die französischen Behörden schon fast 300 Migranten aus dem Ärmelkanal gerettet. Seit April hätten die Versuche den Ärmelkanal zu überqueren zugenommen. Dies liege am besseren Wetter und dem Rückgang des Schwerlastverkehrs in der Corona-Krise, erklärten französische Behörden.

belga/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150