Seebeben erschüttert Kreta

Ein Seebeben hat die Mittelmeerinsel Kreta erschüttert. Nach Angaben des Geodynamischen Instituts von Athen hatte es eine Stärke von 5,9.

Das Zentrum des Bebens lag etwa 55 Kilometer südlich von Kreta. Zunächst gab es keine Meldungen zu Schäden oder Opfern, berichtete das griechische Staatsfernsehen.

Demnach ereignete sich das Beben etwa 15 Kilometer unter dem Meeresboden, es wurde aber auf der gesamten Insel wahrgenommen.

dpa/sh