VW streicht 1.800 Stellen in Brasilien – Arbeiter im Streik

In Brasilien sind rund 12.000 Arbeiter im größten Volkswagenwerk des Landes in einen unbefristeten Streik getreten.

Ein Sprecher der Metallgewerkschaft kündigte einen harten Kampf an, als direkte Reaktion auf den Stellenabbau. Im VW-Werk von Sao Bernardo do Campo im Bundesland Sao Paulo sollen bis November 1.800 Arbeiter entlassen werden. Binnen zwei Jahren sollen es insgesamt 3.600 sein.