Südafrika: Beunruhigende AIDS-Zahlen

Aus Südafrika werden neue, dramatische Aids-Zahlen gemeldet.

Nach Angaben des Medizinischen Forschungsrates des Landes starben allein in den vergangenen zwölf Monaten etwa 330.000 Menschen an Aids. Insgesamt seien in Südafrika über fünfeinhalb Millionen Menschen mit dem HI-Virus infiziert. Das entspricht einem Bevölkerungsanteil von fast 12 Prozent. Der Forschungsrat registrierte vor allem einen hohen Anteil junger, infizierter Frauen. Die Mediziner befürchten, dass die Aids-Seuche viele der seit dem Ende der Apartheid erzielten Fortschritte in Südafrika wieder rückgängig machen könnte.