EU-Kommission will neue Auflagen für CO2-Ausstoß

Den europäischen Automobil-Herstellern drohen wegen unzureichender Fortschritte beim Klima-Schutz gesetzliche Auflagen durch die EU-Kommission. Einen Termin für mögliche EU-Vorschriften gebe es bislang nicht.

Die Situation bei den Fortschritten zur Umsetzung einer Selbstverpflichtung der Automobilhersteller zur Senkung der Emissionen des Treibhausgases CO2 sei aber nicht befriedigend. Der Ausstoß von Kohlendioxyd bei neuen PKW sank in den 15 alten EU-Ländern bis 2004 nur um 12,4%. Dem gegenüber steht die Feststellung, dass die CO2-Emissionen aus dem Straßenverkehr seit 1990 um 22% gestiegen sind.