Online-Abstimmung über Mars-Rover-Namen

Jemandem einen Namen geben, ist keine leichte Entscheidung. Und wenn es dann noch um eine Maschine geht, dann ist das nochmal doppelt so schwer. Vor diesem Problem steht derzeit die Nasa und bittet dabei die Bevölkerung um Hilfe.

Mars 2020 Rover

Mars 2020 Rover - Bild: Robyn Beck/AFP

Es geht um einen Nasa-Rover, ein ferngesteuertes Fahrzeug, das mit verschiedenen Messgeräten und Werkzeugen ausgestattet ist. Der Nasa-Rover soll im Sommer zum Mars starten. Aber nicht ohne vorher einen Namen zu haben.

Rund 28.000 US-Schüler haben jetzt Vorschläge gemacht. Daraus haben Experten neun Namen ausgesucht. Nun darf jeder darüber im Internet abstimmen.

Zur Auswahl stehen „Endurance“ (Ausdauer), „Tenacity“ (Hartnäckigkeit), „Promise“ (Versprechen), „Perseverance“ (Durchhaltevermögen), „Vision“ (Vision), „Clarity“ (Klarheit), „Ingenuity“ (Einfallsreichtum), „Fortitude“ (Kraft) und „Courage“ (Mut).

Die Online-Abstimmung läuft noch bis zum 27. Januar, danach entscheidet dann die US-Raumfahrtbehörde Nasa über den endgültigen Namen. Dort sieht man auch, wie viele Menschen schon abgestimmt haben, und aus welchem Land. Aus Belgien haben gerade mal 1.000 Menschen abgestimmt, in den USA schon über 350.000.

Im Moment hat der Rover noch einen Arbeitstitel und heißt wenig charmant „Mars 2020“. Frühere Mars-Rover hießen „Spirit“ (Geist), „Opportunity“ (Möglichkeit) oder „Curiosity“ (Neugier).

Der Rover soll im Juli oder August starten und im Februar 2021 auf dem Mars landen. Auf dem roten Planeten soll er nach Spuren suchen, die früheres Leben nachweisen.

dpa/lo

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150