Flüchtlinge übertreten Grenze nach Mexiko

Hunderte Migranten aus Zentralamerika sind am Donnerstag über Guatemala nach Mexiko eingereist. Sie profitierten dabei von der Abwesenheit mexikanischer Grenzbeamten.

Sie hoffen, dass Mexiko sie bis in die USA weiterreisen lässt, um dort als Flüchtlinge anerkannt zu werden.

US-Präsident Donald Trump hatte im vergangenen Jahr mit Wirtschaftssanktionen gedroht, falls Mexiko den Flüchtlingsstrom in die USA nicht verhindert. Daraufhin hatte Mexikos Präsident Lopez Obrador 26.000 Soldaten an die nördlichen und südlichen Landesgrenze beordert. Der Flüchtlingsstrom ging daraufhin um mehr als die Hälfte zurück.

belga/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150