Zehntausende demonstrieren in Hongkong

In Hongkong haben am Sonntag wieder Zehntausende gegen chinesische Menschenrechtsverletzungen demonstriert. Allerdings ging die Polizei schon kurz nach Beginn einer genehmigten Kundgebung gegen die Demonstranten vor.

Polizei löst Demonstration in Hongkong auf (Bild: Philip Fong/AFP)

Bild: Philip Fong/AFP

Eine Gruppe von Randalierern soll Feuer gelegt, Straßen blockiert und Beamte brutal angegriffen haben, hieß es. Sicherheitskräfte setzten daraufhin Tränengas, Pfefferspray und Gummigeschosse ein. Eine unbekannte Zahl von Aktivisten wurde festgenommen.

Die Demonstrationen in der chinesischen Sonderverwaltungsregion dauern seit mehr als einem halben Jahr an. Die Proteste richten sich gegen die eigene Regierung und die chinesische Führung in Peking, die ihren Einfluss auf die frühere britische Kronkolonie ausweitet.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150