Rentenstreiks: Lage in Paris entspannt sich

Nach knapp sechs Wochen Dauerstreiks gegen die Rentenreform in Frankreich hat sich die Lage im Pariser Nahverkehr etwas normalisiert.

Die Züge der Pariser Metro fuhren am Mittwoch auch tagsüber auf etlichen Linien wieder, zuvor waren sie nur zu Stoßzeiten unterwegs.

Zwar waren immer noch einige große Bahnhöfe geschlossen. Im Vergleich zu den vergangenen Wochen entspannte sich die Lage jedoch deutlich.

dpa/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150