UN-Chef Guterres verurteilt Sprengstoffanschlag in Somalia

UN-Generalsekretär António Guterres hat den Sprengstoffanschlag in Somalias Hauptstadt Mogadischu scharf verurteilt. Guterres erklärte, die Verantwortlichen für dieses "schreckliche Verbrechen" müssten zur Rechenschaft gezogen werden.

Anschlag in Mogadischu

Bild: Abdirazak Hussein Farah/AFP

Den Menschen in Somalia und ihrer Regierung versprach er den „vollen Beistand“ der Vereinten Nationen. Bei dem Sprengstoffanschlag waren am Samstag in Mogadischu fast 100 Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Obwohl es zunächst kein Bekennerschreiben gab, wird hinter dem Anschlag die terroristische Al Shabaab vermutet.

Al-Shabaab kämpft in Somalia seit Jahren um die Vorherrschaft. Die sunnitischen Fundamentalisten beherrschen große Gebiete im Süden und Zentrum Somalias und verüben immer wieder Anschläge

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150