Viele Tote bei Explosion einer Autobombe in Mogadischu

Bei einem der verheerendsten Sprengstoffanschläge der vergangenen Monate sind in Somalias Hauptstadt Mogadischu knapp 100 Menschen getötet und Dutzende andere verletzt worden. Die Zahl der Toten stieg ständig.

Wrack eines Fahrzeugs, das bei der Explosion in Mogadischu zerstört wurde (Bild: Abdirazak Hussein Farah/AFP)

Wrack eines Fahrzeugs, das bei der Explosion in Mogadischu zerstört wurde (Bild: Abdirazak Hussein Farah/AFP)

Augenzeugen sprachen von einem Bild der Verwüstung, nachdem ein offensichtlich mit Sprengstoff beladener LKW an einem Kontrollpunkt in einem belebten Stadtviertel in die Luft geflogen war.

Die Gegend war voller Menschen, die zur Schule oder zum Einkaufen in die Stadt fuhren, als sich der schreckliche Anschlag ereignete. Obwohl es zunächst keine Bekennerschreiben gab, wird hinter dem Anschlag die terroristische Al Shabaab vermutet.

dpa/est/rkr/rasch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150