Sexueller Missbrauch: Vatikan listet 6.000 Fälle auf

Der Vatikan hat seit 2001 insgesamt 6.000 Fälle von sexuellem Missbrauch Minderjähriger durch Kleriker untersucht, die betreffenden Taten reichen bis zu 50 Jahre zurück.

Blick auf den Petersdom

Bild: Filippo Monteforte/AFP

Diese Zahl nennt der spanische Kirchenrechtler Jordi Bertomeu von der Strafrechtssektion der Römischen Glaubenskongregation in einer spanischen Zeitschrift.

Bertomeu bezeichnet Kindesmissbrauch als ein „schreckliches Verbrechen“, bestreitet aber, dass es sich um ein spezifisches Problem katholischer Priester handle.

orf/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150