Starkes Erdbeben erschüttert Albanien – Tote und Verletzte

Das wohl schwerste Erdbeben seit Jahrzehnten in Albanien hat am frühen Dienstagmorgen die Westküste des Balkanstaats erschüttert. Es erreichte eine Stärke von 6,3.

Starkes Erdbeben erschüttert Albanien - Bild aus Thumane im Nordwesten von Tirana (Bild: Gent Shkullaku/AFP)

Starkes Erdbeben erschüttert Albanien - Bild aus Thumane im Nordwesten von Tirana (Bild: Gent Shkullaku/AFP)

Nach offiziellen Angaben kamen mindestens neun Menschen ums Leben. Sie wurden in Städten an der Westküste des Landes von herabfallenden Trümmern getroffen oder starben, als sie in Panik aus dem Fenster sprangen.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums brach in der Hafenstadt Durres ein dreistöckiges Hotel zusammen, hunderte Gebäude wurden zerstört oder beschädigt. Demnach behandelten die Krankenhäuser mindestens 300 Verletzte.

Sicherheitskräfte suchen nach Menschen, die unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermutet werden.

Die Regierung hat Soldaten in die Region entsandt, die bei den Rettungs- und Bergungsarbeiten helfen sollen. Die Regierung spricht vom schlimmsten Beben in Albanien seit 40 Jahren.

Wenige Stunden später hat ein Beben der Stärke 5,4 Bosnien-Herzegowina erschüttert. Über Schäden wurde zunächst nichts bekannt. Es könnte sich um ein Nachbeben der Serie von Erdstößen in Albanien gehandelt haben.

dpa/cd