Iran beginnt mit Urananreicherung in Atomanlage Fordo

Nach mehr als vier Jahren hat der Iran die Urananreicherung in der unterirdischen Anlage Fordo südlich von Teheran wieder aufgenommen.

Behrouz Kamalvandi von der iranischen Atombehörde spricht in der Anlage Fordo mit Journalisten (Bild: Atomic Energy Organization of Iran/AFP)

Behrouz Kamalvandi von der iranischen Atombehörde spricht in der Anlage Fordo mit Journalisten (Bild: Atomic Energy Organization of Iran/AFP)

Mit dem Verstoß gegen das internationale Atomabkommen will die Führung in Teheran den Druck auf die Vertragspartner erhöhen, ihren Verpflichtungen aus dem Atomdeal von 2015 nachzukommen.

Die USA waren Anfang Mai 2018 einseitig aus dem Atomabkommen ausgestiegen und hatten Sanktionen gegen das Land verhängt.

Die anderen Vertragspartner halten an dem Deal zwar noch fest, sind aber ohne die USA nicht in der Lage, ihn umzusetzen.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150