Busunglück auf Autobahn in Norddeutschland – 32 Verletzte

Bei dem Busunglück auf der A1 bei Hamburg ist die Zahl der Verletzten auf 32 angestiegen.

Die Menschen seien alle leicht verletzt, sagte ein Polizeisprecher am Samstagmittag. Zunächst war von mehreren Schwerverletzten ausgegangen worden, dies bestätigte sich jedoch nicht.

Der Bus aus Polen war am frühen Morgen aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, mit einer Schutzplanke kollidiert und in einem Graben auf die Seite gekippt. Insgesamt waren 48 Menschen an Bord des Reisebusses.

dpa/sh/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150