Frankreichs Regierung kündigt Räumung der Migrantenlager bei Paris an

Die französische Regierung hat Änderungen in ihrer Einwanderungspolitik auf den Weg gebracht. Sie will vor allem illegale Einwanderung bekämpfen.

Edouard Philippe wird Premier in Frankreich (Bild vom 11.5.2017 in Le Havre)

Frankreichs Premierminister Edouard Philippe (Bild: Charly Triballeau/AFP)

Die Minister beschlossen unter anderem, den Krankenversicherungsschutz für Einwanderer ohne Papiere zu verkürzen. Außerdem sollen die Migrantenlager im Nordosten von Paris noch vor Ende des Jahres geräumt werden. Das sagte der französische Premierminister Edouard Philippe.

Die Aufnahme von Migranten müsse aber gewährleistet sein, wenn ein Antragsteller die Bedingungen erfülle.

rtbf/dlf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150