Vermisste Migranten nach Kollision vor Kos

Nach einer Kollision eines Patrouillenbootes der griechischen Küstenwache mit einem Flüchtlingsboot vor der Touristeninsel Kos werden zwei Menschen vermisst.

Dies berichtet der staatliche griechische Rundfunk unter Berufung auf die Küstenwache. Insgesamt waren demnach 34 Menschen an Bord. Bei der Kollision wurden sechs Migranten verletzt.

Insgesamt wurden 32 Menschen aus den Fluten gerettet und ins Krankenhaus der Insel gebracht.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150