Doch US-Visa: Irans Präsident und Außenminister können zu UN

Irans Präsident Ruhani und sein Außenminister Sarif haben nun doch ein Einreisevisum für die USA zur Teilnahme an der UN-Vollversammlung in New York erhalten.

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif in München

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif (Bild: Christoph Stache/AFP)

Das hat der Iran bestätigt. Sarif werde somit wie geplant schon am Freitag Teheran Richtung New York verlassen. US-Außenminister Pompeo macht den Iran direkt für die Angriffe auf wichtige Ölanlagen in Saudi-Arabien verantwortlich.

Teheran hat die US-Vorwürfe zurückgewiesen und jede Beteiligung bestritten. In der kommenden Woche beginnt die UN-Vollversammlung, Ruhanis Rede ist für Mittwoch geplant.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150