Waldbrand in Frankreich

In Südfrankreich sind durch einen Brand bisher 900 Hektar Wald zerstört worden. Nach Angaben des Einsatzleiters ist das Feuer schwer unter Kontrolle zu bringen, weil betroffene Gebiete teilweise unzugänglich sind.

Derzeit befänden sich mehr als 500 Einsatzkräfte vor Ort. Verletzte habe es nicht gegeben. Auch Wohnhäuser seien nicht betroffen.

Das Feuer war am Mittwoch in einem Pinienwald nahe der Stadt Carcassonne ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150