UN: Nordkorea erbeutet Milliarden bei Hacker-Raubzügen

Nordkoreanische Hacker haben UN-Experten zufolge durch Angriffe im Internet Geldwerte in Milliardenhöhe gestohlen.

Phishing: der Versuch, sensible Daten zu stehlen

Illustrationsbild: Pixabay

Das geht aus einem Bericht von Experten des Nordkorea-Ausschusses der Vereinten Nationen hervor. Viele der nordkoreanischen Spezialisten arbeiteten unter Leitung des Geheimdienstes und beschafften Geld für sein Programm für Massenvernichtungswaffen.

Der Gesamterlös durch die Online-Raubzüge wird auf bis zu zwei Milliarden Dollar geschätzt. Unklar ist, von welchem Zeitraum die Experten ausgehen.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150