Auch Kambodscha schickt Plastikmüll zurück an Absender

Nach Indonesien und anderen Ländern in Südostasien will nun auch Kambodscha Plastikmüll zurückschicken. Konkret geht es um 83 Container.

Woher die unerwünschte Ladung stammt, wird nach Angaben aus dem Umweltministerium noch untersucht. Der Importeur muss den Angaben zufolge zudem mit einer Strafe rechnen.

Kambodscha hat die Einfuhr von Plastikmüll bereits vor zwei Jahrzehnten verboten. Die Container stehen seit Monaten in einem Hafen an der Südwestküste des Landes. Ihr Inhalt war demnach als Recycling-Rohstoffe gekennzeichnet gewesen. Bei Kontrollen stießen Beamte dann auf die tatsächliche Ladung.

Seit China Anfang 2018 die Importe von Kunststoffabfällen zum Recycling stark eingeschränkt hat, landet viel Plastikmüll in anderen asiatischen Ländern. Dort regt sich zunehmend Widerstand.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150