Proteste in Hongkong reißen nicht ab

In Hongkong haben am Wochenende Zehntausende Menschen gegen die Regierung und ihren Umgang mit dem umstrittenen Auslieferungsgesetz protestiert.

Proteste in Hong Kong (Bild: Philip Fong/AFP)

Bild: Philip Fong/AFP

Erneut wurden Forderungen nach einem Rücktritt von Regierungschefin Carrie Lam laut, aber auch nach einer Unabhängigkeit Hongkongs. Zudem beteiligten sich etwa 1.000 Medienvertreter an einem Schweigemarsch. Sie beschuldigten die Polizei, die Berichterstattung über die Proteste zu behindern.

Am Samstag war es nach einer friedlichen Demonstration zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Die Kundgebung hatte sich gegen Händler vom chinesischen Festland gerichtet, die sich in Hongkong mit steuerfreien Waren eindecken. Das sorgt in bestimmten Bezirken Hongkongs für leere Regale und steigende Preise.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150