Durchsuchung in Lügde abgeschlossen – Ermittlungen gehen weiter

Nach dem Bekanntwerden eines neuen Beschuldigten im Missbrauchsfall Lügde gehen die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft weiter.

Die Durchsuchung der Parzelle des 57-Jährigen auf dem Campingplatz in Lügde wurde am Donnerstagabend abgeschlossen. Weitere Details wurden nicht bekannt.

Die Durchsuchung hatte am Mittwoch begonnen. Der 57 Jahre alte Mann war laut Polizei und Staatsanwaltschaft durch die Vernehmung eines minderjährigen Opfers in den Fokus der Ermittler geraten. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen schweren sexuellen Missbrauchs eingeleitet.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150