G20-Gipfel: EU fordert Fortschritte bei Reform der WTO

Im japanischen Osaka hat EU-Kommissionspräsident Juncker die G20-Staaten aufgefordert, die Pläne für eine Reform der Welthandelsorganisation voranzutreiben.

Jean-Claude Juncker beim G20-Gipfel in Osaka (Bild: Charly Triballeau/AFP)

Bild: Charly Triballeau/AFP

Für ein dauerhaftes Wirtschaftswachstum würden neue Regeln etwa für Investitionen, den Online-Handel und Industriesubventionen gebraucht. Wichtigstes Element sei das Streitbeilegungssystem der Welthandelsorganisation WTO. Davon würden alle G20-Staaten profitieren.

Ob es in Osaka zu einer Abschlusserklärung und einem Bekenntnis gegen Protektionismus kommt, ist nach wie vor offen. Vor allem die USA stellen sich quer: US-Präsident Trump nutzt Zölle gerne als Druckmittel gegen andere Länder.

dpa/dlf/dop

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150