Trump empfängt Polens Präsident Duda

Das Weiße Haus will anlässlich des Besuches eine "wichtige Ankündigung" machen. Dabei geht es zum die polnisch-amerikanische Militär-Kooperation.

Ob dies eine permanente US-Truppenpräsenz in Polen beinhalten könnte, ließen Beamte des Weißen Hauses offen. Alle Maßnahmen würden im Einklang mit geltenden Nato-Bestimmungen getroffen. Aus Polen kommen seit langer Zeit Rufe, die US-Präsenz in dem Nato-Land zu verstärken.

Viele Polen sehen in den USA die Schutzmacht gegen eine russische Bedrohung, die an der Ostflanke der Nato seit Beginn der Ukrainekrise besonders stark wahrgenommen wird. Seit 2014 verlegen die Amerikaner Truppen in die Region; im Gegenzug kauft Warschau Rüstungsgüter von den USA.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150