G20-Staaten: Regeln für Umgang mit Künstlicher Intelligenz

Die Top-Wirtschaftsmächte haben sich erstmals auf Prinzipien für den Umgang mit Künstlicher Intelligenz verständigt.

Wer Künstliche Intelligenz einsetze oder entwickele „sollte die Rechtsgrundsätze, Menschenrechte und demokratische Werte respektieren“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Der Mensch müsse im Umgang mit Künstlicher Intelligenz im Mittelpunkt stehen, hieß es auf dem Ministertreffen der G20-Staaten in Japan. Es war das erste Mal, dass das Thema „Künstliche Intelligenz“ von der G20-Gemeinschaft aufgegriffen wird.

dpa/dop

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150