Gelbwesten-Proteste – Ausschreitungen in Straßburg

Bei neuen Protesten der französischen "Gelbwesten" ist es in Straßburg zu Ausschreitungen gekommen.

Ausschreitungen bei Gelbwesten-Protesten in Straßburg

Bild: Patrick Hertzog/AFP

Die Polizei ging mit Tränengas gegen Demonstranten vor, die versuchten, in abgesperrte Bereiche zu gelangen. Mindestens 40 Menschen wurden festgenommen. Rund 2.000 Menschen hatten sich an den Protesten in Straßburg beteiligt.

Die Demonstrationen in Paris blieben friedlich. Dort waren mehrere tausend Unterstützer der Gelbwesten-Bewegung gemeinsam mit Gewerkschaftsmitgliedern und Anhängern linker Parteien durch die Straßen gezogen.

Am Donnerstag hatte Präsident Macron auf die seit Monaten andauernden Proteste reagiert. Er kündigte an, die Einkommensteuer zu senken und Menschen mit niedrigen Renten zu unterstützen.

dpa/dlf/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150