Wegen Suizid-Aufrufen: Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungen ein

Nach der letzten Demonstration der sogenannten Gelbwesten (Gilets Jaunes) hat die französische Justiz Ermittlungen eingeleitet.

Polizist und Gilets Jaunes am 20.4.2019 in Paris

Polizist und Gilets Jaunes am 20.4.2019 in Paris (Bild: Mehdi Fedouach/AFP)

Die Staatsanwaltschaft in Paris teilte mit, es gehe um Beleidigung von Amtsträgern.

Bei den Protesten am Samstag hatten Demonstranten die Sicherheitskräfte in Sprechchören zum Suizid aufgefordert. Das löste in Frankreich öffentliche Empörung aus. Die Polizeigewerkschaft Alliance sprach von einem „Höhepunkt des Hasses“ auf Polizisten.

Seit Beginn des Jahres hatte es eine Reihe von Selbstmorden unter Polizisten gegeben. Innenminister Christophe Castaner hatte zuletzt eine bessere psychologische Betreuung der Beamten angekündigt.

dlf/dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150