Irans Regierung überprüft Streichung von vier Nullen bei Währung

Im Kampf gegen die hohe Inflation im Land überprüft die iranische Regierung die baldige Streichung von vier Nullen bei der nationalen Währung Rial.

Außerdem soll die Währung demnächst wieder Toman heißen. Der Toman galt bis 1925 als die nationale Währung des Landes, bevor er vom Rial ersetzt wurde.

Die angestrebte Maßnahme ist nach Angaben der Notenbank notwendig für die Umsetzung der Bankreformen und kann auch eine positive psychologische Wirkung haben. Viele Iraner müssen allein für einen einfachen Einkauf im Supermarkt derzeit mehr als eine Million Rial bezahlen.

Der Iran steckt wegen der von den USA verhängten Sanktionen in einer akuten Währungskrise.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150