UN: Über 200 Millionen Frauen kommen nicht an Verhütungsmittel ran

Weltweit haben mehr als 200 Millionen Frauen, die eine Schwangerschaft verhindern wollen, keinen Zugang zu Verhütungsmitteln.

Anti-Baby-Pille

Bild: Raffaela Schaus/BRF

Das geht aus dem aktuellen Bericht des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) hervor. Allerdings habe sich der Anteil der Frauen, die Verhütungsmittel nutzen könnten, in den vergangenen fünf Jahrzehnten mehr als verdoppelt: Waren es 1969 noch 24 Prozent, so erhöhte sich die Zahl bis heute auf 58 Prozent.

Dem Bericht zufolge gilt: Je ärmer die Frauen sind, desto geringer sind ihre Chancen, an Verhütungsmittel zu kommen, das gilt sowohl in Industrie- als auch in Entwicklungsländern.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150