UN: Zahlreichen Krankenhäusern fehlt direkter Zugang zu Wasser

Rund ein Viertel der Gesundheitseinrichtungen weltweit hat nach UN-Angaben keine direkte Wasserversorgung im Haus.

Krankenhaus in Mosambik

In einem Krankenhaus in Mosambik (Archivbild: Dirk Waem/Belga)

Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das UN-Kinderhilfswerk Unicef in einem Bericht aufzeigen, gibt es zudem in 21 Prozent der Krankenhäuser keine oder nur unzureichend ausgestattete Toiletten.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres sagte, gute hygienische Verhältnisse in Gesundheitseinrichtungen seien grundlegend für Menschenwürde und Gesundheit. Er rief die Menschen dazu auf, die Bemühungen zur Verbesserung der Situation zu unterstützen.

dpa/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150