Guterres: Gleichberechtigung fundamental für Frieden und Fortschritt

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat eine volle Gleichstellung von Mann und Frau als fundamental für die Sicherung des Friedens und der Menschenrechte bezeichnet.

Protestaktion zum Welttag der Frauenrechte in Brüssel (Bild: Emmanuel Dunand/AFP)

Protestaktion zum Welttag der Frauenrechte in Brüssel (Bild: Emmanuel Dunand/AFP)

Das Ziel der Gleichberechtigung sei durch nationalistische und populistische Politiker zunehmend gefährdet, sagte Guterres anlässlich des Weltfrauentags am UN-Hauptsitz in New York. In einigen Staaten steige die Gewalt gegen Frauen, ihnen würden Rechte weggenommen.

Der Generalsekretär verurteilte die noch immer verbreitete Genitalverstümmelung von Mädchen ebenso wie den Einsatz von Vergewaltigungen als Kriegswaffe.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150