Rosenmontagszüge trotzen dem Sturm

In den Karnevalshochburgen am Rhein wird Rosenmontag gefeiert. Der größte deutsche Umzug in Köln startete pünktlich um 10 Uhr, wegen der Wetterverhältnisse aber ohne Pferde.

Karneval in Köln: Jeder soll ohne Sorgen fröhlich feiern, findet das Festkomitee Kölner Karneval

Archivbild: Oliver Berg/AFP

Auf tragbare Großfiguren, Fahnen und Schilder wurde verzichtet. Aachen und Düsseldorf verschoben den Zugstart leicht nach hinten.

In Köln zogen gut 12.000 Menschen durch die Innenstadt vorbei an etwa einer Million Zuschauer. Mit dem diesjährigen Motto „Uns Sproch es Heimat“ soll die Kölsche Sprache in den Fokus gerückt werden.

dpa/br/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150