Chaos am Flughafen Düsseldorf: Kontrollierte und unkontrollierte Passagiere durcheinander geraten

Am Düsseldorfer Flughafen hat es am Freitagmorgen Chaos gegeben: Teile des Sicherheitsbereichs mussten geräumt werden, weil es zu einer Vermischung von kontrollierten und unkontrollierten Reisenden gekommen war, teilte der Flughafen mit.

Die Bundespolizei geht davon aus, dass ein Reisender den Alarm aus Versehen ausgelöst hat. Nach ersten Erkenntnissen öffnete er eine Nottür zum Sicherheitsbereich, zwei weitere Passagiere gingen dann hinterher.

Zwei der drei Personen wurden den Angaben zufolge identifiziert und werden nun befragt. Festgenommen wurden sie aber nicht. Vermutlich sei die Tür aus Unwissen geöffnet worden, sagte eine Polizeisprecherin.

Durch das Öffnen der Nottür war ein Alarm ausgelöst worden. 6.500 Passagiere mussten den Sicherheitsbereich des Flughafens verlassen und noch einmal durch die Sicherheitsschleuse. Zahlreiche Flüge waren dadurch stark verspätet. Nach etwa zwei Stunden waren alle Gates wieder geöffnet, an den Kontrollschaltern bildeten sich allerdings lange Schlangen.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150