Tote bei Massenpanik in Nigeria

In Nigeria sind bei einem Gedränge am Ende einer Wahlkampfveranstaltung mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Wie Medien berichten, war bei einem verschlossenen Ausgang in einem Stadion Panik ausgebrochen. Menschen seien gestürzt und zu Tode getrampelt worden.

Das Unglück ereignete sich in der Millionenstadt Port Harcourt im Süden des Landes. Ein Sprecher der Universitätsklinik sprach von 14 Toten.

In Nigeria wird am Samstag ein neuer Präsident gewählt.

dpa/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150