Unicef: Bis zu eine Viertelmillion Kindersoldaten

Weltweit werden laut Unicef bis zu 250.000 Mädchen und Jungen als Kindersoldaten missbraucht.

Kindersoldat in Afrika 2007

Bild: Pierre Holtz/EPA

Wie das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen mitteilte, müssen unter anderem im Südsudan, in Somalia, in Syrien und im Jemen besonders viele Kinder für Konfliktparteien in den Kampf ziehen. In vielen Fällen komme es auch zu sexuellem Missbrauch.

Auch in Afghanistan, Mali oder Myanmar würden Mädchen und Jungen als Kindersoldaten oder Helfer von bewaffneten Gruppen eingesetzt. Nicht alle Kinder ziehen auch in den Kampf, viele müssen sich als Späher oder Botschafter nützlich machen oder kochen, tragen und Holz sammeln.

Der 12. Februar ist der Welttag gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Unicef ruft Regierungen weltweit auf, sich stärker gegen  Kinderrechtsverletzungen zu engagieren. In der Aktion „Red Hand Day“ soll am Dienstag mit roten Handabdrücken ein Zeichen gesetzt werden, um der Forderung Nachdruck zu verleihen.

 

dpa/dlf/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150