45 Tote nach Zugunglück in Montenegro

Das Zugunglück in Montenegro hat nach letzten Informationen 45 Menschenleben gefordert. Ursache des Unfalls war ein Versagen der Bremsen bei dem Regionalzug.

Die vier forderen Wagons waren gestern im späten Nachmittag entgleist und in eine Schlucht gestürzt. Das Unglück in dem zu Serbien gehörenden Montenegro war die schwerste Einsenbahnkatastrophe in Europa seit 1998. Die Regierung in Podgorica ordneten eine 3-tägige Staatstrauer an.