Bericht: Trump soll seinen Anwalt zur Lüge veranlasst haben

In den USA macht ein Bericht mit neuen Vorwürfen gegen Präsident Donald Trump in der Russland-Affäre die Runde.

US-Präisdent Donald Trump

US-Präsident Donald Trump (Bild: Nicholas Kamm/AFP)

Es geht um seinen langjährigen Anwalt Michael Cohen und dessen Lüge vor dem Kongress. Die US-Demokraten verlangen Aufklärung über einen Bericht, wonach Trump seinen langjährigen Anwalt zur Lüge vor dem Kongress aufgefordert haben soll.

In dem Bericht geht es um den geplanten Bau eines Trump-Towers in Moskau, der letztlich nicht zustande kam. Das Weiße Haus äußerte sich bislang nicht dazu.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150