Japan will Flugzeugträger haben – Neue Verteidigungsrichtlinien

Japan soll angesichts der zunehmenden militärischen Machtdemonstration Chinas erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges einen Flugzeugträger erhalten.

Zu diesem Zweck soll ein Zerstörer umgebaut werden. Dieser war bisher nur für den Transport von Helikoptern ausgelegt. Das Kabinett von Ministerpräsidenten Shinzo Abe beschloss entsprechende Verteidigungsrichtlinien. Dies verstoße nicht gegen die Verfassung, hieß es.

Nach Auffassung von Kritikern legt sich Japan damit praktisch einen Flugzeugträger zu, der künftig auch für Angriffe genutzt werden könne und damit gegen die pazifistische Nachkriegsverfassung verstieße.

dpa/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150