44 Tote und knapp 200 Verletzte bei Zugunglück in Montenegro

Beim schwersten Zugunglück in der Geschichte Montenegros sind 44 Menschen ums Leben gekommen. 198 Reisende wurden verletzt.

Die Zahl der Opfer kann sich noch weiter erhöhen, weil mindestens 14 Menschen noch in Lebensgefahr schweben. Ein voll besetzter Regionalzug war gestern in der Nähe der Hauptstadt offenbar wegen Bremsversagens entgleist.