EU-Finanzchefs beraten über Großbritannien und Steuern

Die Finanzminister der EU sind am Vormittag in Brüssel zusammengekommen. Sie befassen sich unter anderem mit verminderten Mehrwertsteuersätzen.

Die österreichische EU-Ratspräsidentschaft schlägt vor, verminderte Sätze für arbeitsintensive Dienstleistungen wie Hausreparaturen bis Ende 2010 zu verlängern. Die von Belgien und Frankreich seit Jahren geforderte Einbeziehung von Restaurants und Hotels in die Steuer-Ausnahme wird in dem österreichischen Kompromiss nicht berücksichtigt.