Opferzahl nach Anschlag auf iranische Militärparade steigt

Nach dem Anschlag auf eine Militärparade im Südwesten des Iran ist die Zahl der Todesopfer auf 24 gestiegen.

Nach Anschlag auf eine Militärparade in der iranischen Stadt Ahwas a 22.9.2018: verletzte Soldaten am Boden

Nach Anschlag auf eine Militärparade in der iranischen Stadt Ahwas a 22.9.2018: verletzte Soldaten am Boden (Bild: Alireza Mohammadi/ISNA/AFP)

Bei dem Anschlag starben Soldaten, aber auch Zuschauer. Das Staatsfernsehen berichtet, dass auch die vier Angreifer getötet worden seien.

Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte den Anschlag für sich. Der Iran macht ein ausländisches Regime für den Anschlag verantwortlich. Der Anschlag sei von Terroristen durchgeführt worden, die aus dem Ausland gesteuert würden, sagte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif.

Mehr als 20 Menschen wurden bei dem Anschlag in der Stadt Ahwas verletzt, viele von ihnen schweben noch in Lebensgefahr.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150