EU-Finanzminister suchen Kompromiss im Mehrwertsteuer-Streit

Im Streit um verminderte Mehrwertsteuersätze in Europa nehmen die EU-Finanzminister heute in Brüssel einen neuen Anlauf zu einer Einigung.

Auf dem Tisch liegt ein Kompromissvorschlag der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft. Danach sollen verminderte Sätze für Dienstleistungen wie Hausreparaturen bis Ende 2010 verlängert werden. Es wird nicht erwartet, dass sich die Minister auf eine Senkung der Mehrwertsteuersätze im Restaurant- und Gaststättengewerbe einigen. Eine Senkung der Steuer von 21 auf 6 Prozent wird bereits seit längerer Zeit von belgischen Restaurant- und Cafébesitzern gefordert.