Rice sieht keinen „Raum“ mehr für EU-Verhandlungen mit Iran

Eine Fortsetzung der EU-Verhandlungen mit Iran macht nach Auffassung der US-Regierung keinen Sinn, so lange Teheran an seinem Urananreicherungsprogramm festhält.

US-Außenministerin Rice sagte gestern bei einem Treffen mit ihrem italienischen Amtskollegen Fini in Washington, sie unterstützte den Weg über den UN-Weltsicherheitsrat.
Die Internationale Atomenergie-Organisation will am 2. Februar über eine mögliche Einschaltung des UN-Spitzengremiums beraten.