Saddam-Prozess wird mit neuem Vorsitzenden fortgesetzt

Unter Leitung eines neuen Vorsitzenden wird heute in Bagdad der Prozess gegen den früheren irakischen Machthaber Saddam Hussein fortgesetzt.

Der erste Richter war nach Kritik an seiner Verhandlungsführung zurückgetreten.
In dem Prozess müssen sich Saddam und sieben seiner einstigen Getreuen für die Hinrichtung von 148 Männern in einer schiitischen Kleinstadt im Jahr 1982 verantworten. Die zurückliegenden Sitzungen hatte vor allem Saddam immer wieder zur Selbstdarstellung genutzt.