Iranische Aktivistin Nasrin Sotudeh verhaftet

Die iranische Menschenrechtsaktivisten und Sacharow-Preisträgerin Nasrin Sotudeh ist nach Angaben ihres Ehemannes verhaftet worden.

Sie wurde am Mittwoch aus ihrer Wohnung ins berüchtigte Ewin-Gefängnis in der Hauptstadt Teheran gebracht. Der Grund ihrer erneuten Verhaftung ist unklar.

Sotudeh war 2010 wegen angeblicher Propaganda gegen das Establishment zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde später auf sechs Jahre reduziert.

Nach der Wahl von Hassan Rohani zum Präsidenten wurde die Regimekritikerin im September 2013 vorzeitig aus der Haft entlassen. Die 55-Jährige arbeitet hauptsächlich als Anwältin für Dissidenten.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150