Israel kündigt Bau von knapp 4.000 weiteren Siedlerwohnungen an

Israel plant für dieses Jahr den Bau von 2.500 neuen Siedlerwohnungen im Westjordanland. Das hat Verteidigungsminister Avigdor Lieberman mitgeteilt.

Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman (Archivbild: Johanna Geron/Belga)

Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman (Archivbild: Johanna Geron/Belga)

Er wolle den zuständigen Planungsausschuss außerdem um grünes Licht für 1.400 weitere Siedlerwohnungen bitten, die später gebaut werden sollen.

In den Siedlungen im besetzten Westjordanland und Ost-Jerusalem leben bereits mehr als 600.000 israelische Siedler.

Im Dezember 2016 hatte der UN-Sicherheitsrat von Israel einen vollständigen Siedlungsstopp gefordert. Die Vereinten Nationen betrachten sämtliche Siedlungen als illegal und als eines der größten Hindernisse auf dem Weg zu einem Frieden zwischen Israel und den Palästinensern.

dpa/dlf/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150