Aufräumarbeiten nach Wirbelsturm am Niederrhein

In Viersen am Niederrhein hat am Mittwoch ein Tornado gewütet. Der Wirbelsturm fegte über mehrere Ortschaften der Gemeinde hatte etwa 40 bis 50 Häuser abgedeckt.

Rund 150 Menschen erlitten materielle Schäden. Es gab zwei Verletzte: einen Feuerwehrmann und einen Autofahrer. Das Unwetter dauerte nach Polizeiangaben nur etwa 10 bis 15 Minuten.

dpa/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150