WHO: Zahl der Demenzkranken verdreifacht sich bis 2050

Die Zahl der Demenzkranken weltweit wird sich nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bis zum Jahr 2050 auf 152 Millionen Menschen verdreifachen.

Demenz (Illustrationsbild)

Illustrationsbild: Maxime Anciaux/BELGA

Grund sei eine alternde Bevölkerung, teilte die UN-Behörde in Genf mit. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte, dieser Tatsache müsse unbedingt mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden. Zudem müsse sichergestellt werden, dass Demenzkranke die Pflege bekämen, die sie bräuchten – unabhängig vom Land, in dem sie lebten.

Nach Angaben von Ghebreyesus entwickeln fast zehn Millionen Menschen jährlich eine Demenz, jeder sechste Betroffene stammt aus Ländern mit mittleren und unteren Einkommen. Alzheimer macht etwa 60 bis 70 Prozent aller Demenzerkrankungen aus.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150