Prozess gegen HDP-Chef Demirtas in Ankara begonnen

In Ankara hat der Prozess gegen den Chef der pro-kurdischen Partei HDP, Selahattin Demirtas, begonnen. Er war vor mehr als einem Jahr wegen Terrorvorwürfen festgenommen worden.

Die Anklage fordert 142 Jahre Haft, wegen Gründung und Führung einer Terrororganisation, Terrorpropaganda und Volksverhetzung. Die HDP – die zweitgrößte Oppositionspartei in der Türkei – kritisiert, fast alle Vorwürfe der Anklage würden sich auf Demirtas‘ regierungskritische Äußerungen in politischen Reden beziehen.

Demirtas war bis zu seiner Inhaftierung der schärfste politische Gegner von Staatschef Recep Tayyip Erdogan und leistete erbitterten Widerstand gegen dessen Präsidialsystem.

dpa/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150